Gemeinsame Danksagung

Ein Jahr Corona – ein gemeinsamer Kraftakt, der auch zusammengeschweißt hat

Offener Brief von Landrat Thomas Bold, Oberbürgermeister Dr. Dirk Vogel
sowie den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern der Städte, Märkte und Gemeinden im Landkreis Bad Kissingen:

Ein Jahr ist es mittlerweile her, dass ein Wort die ganze Welt auf den Kopf gestellt hat: Corona. Seitdem hat sich unser Leben in einem Ausmaß verändert, das wir nie für möglich gehalten hätten. Wir müssen mit zeitweise starken Einschränkungen leben, die uns mitunter an unsere Grenzen bringen – sozial, finanziell aber auch psychisch. 
Einfach mal Freunde einzuladen, gemeinsam mit der Familie die Eltern zu besuchen, unbeschwert in den Urlaub fahren zu können – all das scheint in weite Ferne gerückt. Stattdessen müssen viele einen Spagat machen, um Homeoffice und Homeschooling unter einen Hut zu bringen; manche bangen um ihren Job oder um ihr Unternehmen, andere fühlen sich verloren in der Einsamkeit. 
Die Pandemie hat all unsere Lebensbereiche erfasst und stellt die Menschen vor persönliche, aber auch vor gesellschaftliche Herausforderungen. Doch trotz der Krise haben wir gemerkt, dass die Bürgerinnen und Bürger enger zusammengerückt sind, dass sie sich gegenseitig unterstützen und Mut machen. Das erfüllt uns mit Stolz, und dafür wollen wir heute von Herzen ‘Dankeschön‘ sagen. 

Tatsächlich haben wir erlebt, dass der Zusammenhalt und auch das Engagement gewachsen sind. In jeder unserer Gemeinden gibt es Beispiele dafür, wie sich Bürgerinnen und Bürger untereinander helfen, wie sie geschlossene Geschäfte und Gaststätten durch den Kauf von Gutscheinen oder Essen zum Mitnehmen stärken. Dass diese soziale Verantwortung nicht nur besteht, sondern sogar gewachsen ist, ist ein großes Glück und bildet die Basis einer stabilen Gemeinschaft. 

Sehr dankbar sind wir darüber hinaus all jenen Menschen, die sich in dieser schwierigen Zeit engagieren – in Praxen und Krankenhäusern, in Hospizen und auf Palliativstationen, in Senioreneinrichtungen, mobilen Diensten, Rettungsdienstorganisationen, Testzentren, im Gesundheitsamt, in den kommunalen Verwaltungen, Kindertagesstätten und Schulen, in Beratungsstellen oder im Impfzentrum. Wir danken allen Ehrenamtlichen und den vielen Freiwilligen, die ihren Ruhestand unterbrochen haben, um die Gemeinschaft zu unterstützen. 

Trotz dieses beispiellosen Zusammenhalts sind wir leider noch nicht da, wo wir sein wollen. Die Zahl der Neuinfektionen und der damit verbundene Inzidenzwert sind weiterhin zu hoch, die Virusvarianten sind mittlerweile auch in unserem Landkreis angekommen. Die Pandemie stellt uns also weiterhin vor große Herausforderungen. Doch wir haben in den vergangenen Monaten bewiesen, dass wir sie gemeinsam bewältigen können. 

Deshalb bitten wir Sie noch einmal: Halten Sie weiterhin Abstand; tragen Sie dort, wo es nötig ist, konsequent eine Maske; beherzigen Sie die Kontaktbeschränkungen und beachten Sie die Hygieneregeln. 

Das vergangene Jahr hat uns gezeigt: Allein können wir den Kampf gegen Corona nicht gewinnen. Was uns stark macht, ist die Gemeinschaft. Und zu der kann und sollte jede/r Einzelne ein Stück beitragen. 


Gezeichnet:
Thomas Bold (Landkreis Bad Kissingen)
Dr. Dirk Vogel (Stadt Bad Kissingen)
Thomas Hack (Aura a. d. Saale)
Andreas Sandwall (Markt Bad Bocklet)
Jochen Vogel (Stadt Bad Brückenau)
Daniel Wehner (Markt Burkardroth)
Johannes Krumm (Markt Elfershausen)
Peter Bergel (Markt Euerdorf)
René Gerner (Fuchsstadt)
Alexander Schneider (Markt Geroda)
Armin Warmuth (Stadt Hammelburg)
Matthias Klement (Markt Maßbach)
Katja Habersack (Motten)
Michael Kastl (Stadt Münnerstadt)
Harald Hofmann (Nüdlingen)
Dieter Muth (Oberleichtersbach)
Mario Götz (Markt Oberthulba)
Nico Rogge (Oerlenbach)
Rainer Morper (Ramsthal)
Fridolin Zehner (Rannungen)
Roland Römmelt (Riedenberg)
Bernold Martin (Markt Schondra)
August Weingart (Markt Sulzthal)
Judith Dekant (Thundorf)
Florian Atzmüller (Wartmannsroth)
Gerd Kleinhenz (Markt Wildflecken)
Matthias Hauke (Markt Zeitlofs)

zurück